Material

 

Acrylglas auf Aludibond
Auch hier wird die Reproduktion auf lichtechtem Fotopapier zuerst auf eine Aludibond Platte kaschiert. Danach wird diese mit einer 4mm starken Acrylglasscheibe in einem aufwendigen und zeitintensiven Procedere luft- und wasserdicht verklebt. 

Das Ergebnis ist ein sehr edles, rahmenloses Bild von besonderer Brillanz.

 

Aludibond

Bei diesem Herstellungsverfahren wird zunächst auf Fotopapier mit UV-Schutzlaminat gedruckt. Anschließend kaschiert man die Reproduktion auf eine 3-4mm starke Sand-wichplatte, bestehend aus einem schwarzen Kunststoffkern, der von zwei dünnen Aluminiumdeckschichten ummantelt ist. Auf der Rückseite wird eine Halterung aus Aluminiumschienen für die Wandmontage aufgebracht.

 

Rahmen-Keder-System

Hier druckt man das gewünschte Motiv zuerst auf einen hochwertigen Textilstoff

aus feinstem Mischgewebe, bevor dieser auf einen speziell angefertigten Aluminiumrahmen von 2,2 cm Tiefe faltenfrei gespannt wird. Vorteil dieser Darstellungsweise ist, dass das Motiv jederzeit durch einfachen Zug an einer angenähten Lasche ausgetauscht werden kann.

 

Als Variante kann die Reproduktion auch durch LED-Technik von hinten beleuchtet werden, d.h. durch energieeffizientes, nicht Wärme oder Töne erzeugendes Licht.

 

Leinwand auf Keilrahmen

Gedruckt wird mit UV-resistenten Farben auf hochwertiger Leinwand, die eine schöne, mittelfeine Struktur zeigt. Für die Bespannung verwenden

wir mehrfach verleimte Keilrahmen aus massivem Fichtenholz in einer 4 cm starken Museumsausführung, wodurch eine höchstmögliche Verzugsfreiheit gewährleistet ist.

Je nach Größe des Motivs wird der Rahmen mit einem weiteren Mittelstück stabilisiert.